IMG_2187

Berglauf 2020

„Berglauf trotz(t) Corona“

Auch der für den 07. November 2020 geplante 47. Nationale Berglauf der Leichtathletik-Gemeinschaft Neckargemünd ist von Corona betroffen.

Das Organisations-Komitee kam nach intensiven Beratungen letztlich zu der Überzeugung, dass die Veranstaltung nicht wie gewohnt stattfinden kann:

Die Gewährleistung der Einhaltung der Hygieneregeln scheint schlicht nicht möglich. Neben der Startnummernausgabe und den sanitären Einrichtungen wäre auch ein Bustransfer vom Königstuhl nicht umsetzbar.

Doch so einfach gibt man den traditionellen Lauf nicht auf. Daher haben wir uns entschlossen, den Lauf als „virtuelle“ Challenge oder Freestyle Lauf anzubieten.

Konkret bedeutet das: Es gibt keine offizielle, genehmigte Laufveranstaltung, ABER für Laufbegeisterte werden wir die Strecke kennzeichnen, so dass die Strecke auf eigene Verantwortung unter Beachtung der geltenden Regelungen (wie zB Corona Verordnungen, StVO, etc.) laufend, rennend oder radelnd zurücklegen können. Selbst gestoppte Zeiten (zB via App, …) können genauso wie Fotos an uns per mail gemeldet werden. Eine Registrierung bei race result vorausgesetzt (ab 17.10.2020 möglich), werden wir die übermittelten Zeiten dort veröffentlichen und auch Urkunden können dann gedruckt werden.

Eine Anmeldegebühr wird natürlich nicht erhoben. Über Spenden für unsere Jugendarbeit freuen wir uns als Verein aber natürlich.

Kreditinstitut: Sparkasse Heidelberg

IBAN: DE38 6725 0020 0007 0063 14

BIC: SOLADES1HDB

Verwendungszweck: Freetsyle Berglauf

Startfoto Ziel foto-1

 

Das Wichtigste nochmal im Überblick

Registrierung bitte ab 17.10.2020 direkt bei: my.raceresult.com

ZeitfensterSamstag 31. Oktober bis Sonntag 08. November 2020
StartStart an der Banngartenstraße in Höhe der Sporthalle
ZielSender Königstuhl
Startzeit

zu jeder Zeit innerhalb des Terminfensters. (Dämmerung und Nachtzeit sind ausgeschlossen).
Streckenkennzeichnungdurch die LG Neckargemünd
StreckenführungGeplant ist die bekannte Streckenführung.
Allerdings kann es durch das größere Zeitfenster zu kurzfristigen Sperrungen durch Holzeinschlag und damit verbundenen Sperrungen kommen.

Entsprechenden Regelungen der Forstbehörden ist IN JEDEM FALL Folge zu leisten. Wir werden versuchen im Bedarfsfalle versuchen alternative Strecken zu kennzeichnen – können das aber nicht gewährleisten.

SICHERHEIT geht vor, also appellieren wir an die Vernunft und das Verantwortungsbewusstsein aller Sportler!

Es kann also sein, dass wir nicht nur mit dem Format, sondern auch mit der Streckenführung neue Wege gehen müssen…

 

 


Unsere Sponsoren:


untitled untitled untitled untitled untitled